Performances

Gemeinsam konzipieren wir feministische Theaterstücke basierend auf 
anderen Werken, die uns inspirieren und eigenen Erlebnissen.

Die Ursprünge der Welt

 Und deine Vulva so? Heute schon hart geworden? Wild und blutig, haarig und schräg? 

„Hää? Ich dachte, die sei weich & frisch, aus nix weiter bestehend als einem Loch, das nach Blumen duftet und eigentlich gar nicht da ist.“

Echt jetzt? Wer hat uns diesen Scheiß eigentlich eingebrockt? WIR erzählen euch anderen Scheiß. Schämet euch nicht und kommt zahlreich!

Eine Adaption des Comics „Der Ursprung der Welt“ von Liv Strömquist.

 *Trigger Warnung*

In unserem Stück behandeln wir die Kulturgeschichte der Vulva und alles, was damit zusammenhängt. Dadurch kommen auch Themen wie sexualisierte Gewalt, Rassismus, Trans- und Interfeindlichkeit zur Sprache. Wir freuen uns über Austausch und stehen nach dem Stück dafür zur Verfügung. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Die Ursprünge der Welt

Created with Sketch.

23.04.2019 - 19:30 - about blank - Spende (Ausverkauft)

24.04.2019 - 19:30 - about blank - Spende (Ausverkauft)

* Reservierungen bitte bis 19 Uhr abholen*

Workshops

Passend zu den Themen in unseren Stücken bieten wir Workshops
für unterschiedliche Altersgruppen an.

Schulworkshop "Power into Scham"

Alter: 10 - 18
Thematik: Scham, Körperbilder

Gemeinsam mit den Schüler*innen wollen wir dem Gefühl Scham auf die Schliche kommen. Wofür schämen wir uns und warum? Welche Wege gibt es diese Gefühle zu überwinden, wenn wir es möchten?


 

Texte

Viele unserer Erfahrungen und Gedanken verarbeiten wir in eigenen Texten und Publikationen.

Schamzine "PWR2Scham"

Thematik: Scham

In dem Zine "PWR2Scham" haben verschiedene Personen aus dem Kollektiv sich mit dem Thema Scham auseinandergesetzt. 
Heraus gekommen sind unterschiedlichste Arten und Farben der Scham. Mal kleinlich, mal wütend oder befreit erzählen wir unsere Geschichten.